Flügel für Dein Püppchen

Yasmine min
Vielleicht hast du noch Lust, deinem frisch entstandenen Püppchen Flügel zu nähen? 


So verwandelt sich das kleine Wesen in ein Schutzengelchen oder in eine Zauberfee, die dein Kind beschützen soll...

Ich erkläre dir hier in einfachen Schritten, wie du Flügel nähen kannst.

Material:


- weisser Stoff( z.B. dünne Baumwolle, doppelte Gaze oder Musselin) ca 10x30cm
- Schnittmuster: PDF hier downloaden
- weisser Faden
- Textilstift(Trickmarker) oder Bleistift

1. Schneide das Schnittmuster aus(mit Nahtzugabe).

2. Falte den Stoff so, dass die schöne Seite innen liegt und hefte das Schnittmuster auf den Stoff.

3. Zeichne die Konturen mit Bleistift oder einem Textilstift nach. Entferne das Schnittmuster und schneide beim Schnittmuster die Nahtzugabe weg. Hefte es erneut auf die vorgezeichneten Flügel und zeichne die Nahtlinie mit Bleistift oder Textilstift nach.

4. Nähe nun von der Markierung → rund um den Flügel auf der Nahtlinie, bis du bei der Markierung Δ angekommen bist. Beachte beim Nähen, dass du die Rundungen besser in kleinen Abschnitten nähst, damit die Flügel schön rund werden. Zum Ändern der Nahtrichtung belässt du die Nadel im Stoff, hebst den Nähfuss an und drehtst den Stoff in die gewünschte Richtung.

5. Schneide den Flügel entlang der äusseren Markierung aus. Entlang der Nahtzugabe schneidest du nun ca alle 5-7mm kleine Schnitte in den Stoff, die etwa bis zur Hälfte der Nahtzugabe gehen. Bei den vier Einbuchtungen machst du einen Schnitt, der fast bis zur Naht reicht. Pass auf, die Naht nicht zu zertrennen. 

Einschnitte
6. Wende den Stoff und nimm eine Stricknadel, mit der du durch die Öffnung von innen die Rundungen schön herausdrücken kannst.

7. Die Naht mit der Hand flach drücken und bei Bedarf bügeln.

8. Schliesse die Öffnung mit Matratzenstichen.

9. Fädle einen weissen Faden doppelt ein. Raffe den Flügel, indem du in der Mitte des Flügels von oben nach unten ein paar Heftstiche machst (siehe Bild). Nimm die Fadenenden und mache einen Knopf, der Flügel sollte in der Mitte zusammengezogen sein.

Flügel

10. Nähe den Flügel nun in der Mitte beidseitig mit Matrazenstichen an den Körper der kleinen Puppe, indem du jeweils eine Flügelseite auf die andere Seite klappst. Am Besten wiederholst du diesen Schritt gleich noch einmal, wenn du beim Anfangspunkt angekommen bist, damit die Flügel auch in stürmischen Zeiten gut halten.


Rückseite